Monatsarchiv: Januar 2012

112 n. Chr.: Der heilige Beatus stirbt in seiner Höhle am Thunersee

Ein Drachenbändiger der christlichen Mythen

Um 1511 wurde vom Baseler Franziskaner Daniel Agricola eine Geschichte zusammengeschrieben, die vom ersten Apostel der Schweiz, den heiligen Beatus handelt. Nach der Legende wurde dieser  von Petrus direkt beauftragt, die Schweiz zu bekehren. Während diese Version das Wirken des Heiligen aus Britannien ins erste nachchristliche Jahrhundert verlegt und Beatus um 112 mit 90 Jahren in seiner Höhle sterben lässt, beglückt er die Schweizer in einer anderen Fassung erst im 3. Jahrhundert als Schutzheiliger. Lesen Sie weiter auf GeschiMag

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Spotlights der Geschichte

12 v. Chr.: Germanienfeldzüge des Drusus beginnen

mit Heer und Flotte gegen die Barbaren

Etwa 15 v.Chr. war die Eingliederung des gallischen Gebietes als römische Provinz durch Cäsar und der Vorschub der römischen Grenzen unter Augustus an den Oberrhein und die obere Donau abgeschlossen. Damit rückte das germanische Siedlungsgebiet zwischen Rhein und Elbe in die Einflussspähre der Römer. Die nämlich fühlten sich durch die germanischen Grenzübergriffe bedroht und beschlossen daher auch das sogenannte freie Germanien zu befrieden. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Spotlights der Geschichte

1712 Letzter Vortrag Denis Papins in der Royal Society

1712 ist das vermutliches Todesjahr des vielseitigen Naturforschers und Erfinders

Die letzten Lebenszeichen Denis Papins, des Erfinders der rund 20 Jahre (1687-1707) im Dienste des Landgrafen Carl von Hessen stand, finden sich 1712. Dazu gehören sein letzter Vortrag in der Royal Society, ein Brief an den Sekretär der Society, Hans Sloane und der Eintrag des Schatzmeisters der Royal Society über eine Auszahlung von 10 Pfund an Papin. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Spotlights der Geschichte

1212: das Geburtsjahr des zentralen britischen Flottenstützpunktes in Portsmouth

Highlight der britischen Marinegeschichte

Im Jahre 1212 wurde mit einer Anordnung des englischen Königs John an den Sheriff von Southampton der königliche Marinestützpunkt von Portsmouth gegründet.

Die Gründung der Hafenstadt Portsmouth an der britischen Kanalküste wird mit dem Jahr 1180 angegeben. Es gab in der Umgebung aber schon Siedlungen aus vorrömischer Zeit. Als König Richard I. Portsmouth im Jahre 1194 das Stadtrecht verlieh, wurde bereits an einem Hafen gearbeitet. Weiter auf GeschiMag

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Spotlights der Geschichte

712: Die erste erhaltene schriftliche Chronik Japans, das Kojiki ist erschienen

Mythen für die Macht

Das Kojiki, übersetzt etwa „Nachrichten von alten Ereignissen“, wurde vom Schriftgelehrten am japanischen Hof O no Yasumaro nach dem Diktat des kaiserlichen Vertrauten Hiyeda no Are verfasst und dem Hofe im Jahre 712 vorgelegt. Es handelte sich um eine Auftragsarbeit des Kaisers Temmu (*631; + 686), die einerseits die Legitimation durch göttlichen Ursprung des Kaiserhauses gegenüber Volk und vor allem Adel begründen, andererseits die Position der japanischen Kaiser und ihres jungen Reichs gegenüber dem chinesischen Kaisertum zu stärken. Lesen Sie weiter auf GeschiMag

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Spotlights der Geschichte