Monatsarchiv: November 2012

Leserunde in der Südsee gestartet

Advertisements

Ein Kommentar

25. November 2012 · 15:29

Happy Download für den Reader

Wie wärs, einen Buchkatalog gleich für den eigenen Reader herunterzuladen (selbstverständlich kostenlos). Bei meinem Autoren-Buchkatalog 2012 ist das jetzt möglich, denn den gibt es nicht nur als PDF, sondern auch als MOBI und EPub. Damit könnt ihr gleich vom Reader aus, ob von zu Hause oder unterwegs in meinem Buchkatalog blättern und aus diesem heraus euren neuen Lesestoff bestellen.

Der Autoren-Buch-Katalog als: PDF      EPub        MOBI 

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Bücher-News, LeseprobenXXL für den Reader

Am 28.11.2012 ist InD-Day (Internationaler Tag des independent publishers)

Der internationale InD-Day ist unter anderem  all jenen Autoren gewidmet, die sich trotz schwieriger Rahmenbedingungen dazu entschlossen haben, für ihre persönliche und literarische Unabhängigkeit zu streiten und zu publizieren. Es soll ein Tag sein, an dem Leser, Verlage, Autoren und Medien aufgerufen sind, sich jenseits aller Vorurteile mit dem Hintergrund des „Kampfbegriffes“ Indie auseinanderzusetzen. Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

Autorenkosmos 3

Autoren, Verlage und der Reziplagmatismus

Ja, ich gebs zu, Reziplagmatismus ist meine Wortschöpfung, zum Erheischen von Aufmerksamkeit für diesen Beitrag. Ich hätte natürlich auch schreiben kommen: Autoren, Verlage, ihre Plage mit den Rezensionen und der pragmatische Umgang mit denselben. Thema sind dabei allerdings nicht in erster Linie die mit den Waffen der Lesermeinung ausgetragenen Kleinkriege verfeindeter Literaturstämme in den Tiefen des digitalen Amazonurwaldes. Vielmehr denke ich hier einfach mal über den Sinn und Unsinn von Rezensionen für den Autor und die Verlage nach. Dass ich in diesem Zusammenhang auch die Frage nach dem Verteilen von Rezensionsexemplaren aufwerfe, versteht sich von selbst. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Autorenkosmos

Von Fellbooten bis zu Schiffskatzen

Publikationen zur Seefahrtsgeschichte von Wolfgang Schwerdt

Die Besonderheiten meines demnächst im Berliner Vergangenheitsverlag erscheinenden Buches „Forscher, Katzen und Kanonen habe ich auf dem dazugehörigen Blog in den letzten Monaten Schritt für Schritt dargestellt. Und der geneigte Leser hat dort unter anderem erfahren, dass es nicht nur die erstmals in deutscher Übersetzung veröffentlichte Geschichte des Schiffskaters Trim von Matthew Flinders ist, die das Buch von bisherigen Publikationen über die Forschungsreisen des 18. Und 19. Jahrhunderts unterscheidet. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bücher-News