Die literarische Tupperparty

Wohnzimmerlesungen mit Wolfgang Schwerdt

Portrait1Nein, es geht gar nicht um Plastikschüsseln, Näpfchen oder andere unverzichtbaren Kunststoffutensilien für Heim, Herd und irgendwann hoffnungslos überfüllten Küchenschrank. Jedenfalls nicht in erster Linie. Es geht um einen gemütlichen Abend mit dem Buchautor Wolfgang Schwerdt bei Ihnen und Ihren Gästen zu Hause. Und in diesem Zusammenhang könnte im Zweifelsfall auch Tupperware eine Rolle spielen. Aber der Reihe nach:

Zunächst einmal: Schwerdt hat eine ganze Reihe interessanter Bücher geschrieben, über Kulturgeschichte, über Seefahrt, über Katzen, über die Kulturgeschichte der Katzen in der Seefahrt, Katzengeschichten und Fabeln . . . . . .

Natürlich können Sie sich alle seine Bücher kaufen, eigentlich sollten Sie das auch tun. Aber Sie können natürlich auch alle seine Bücher kaufen und sich ihn selbst auch noch nach Hause einladen. Oder erst den Autor einladen und dann, nach der Lesung und einer Plauderei über seine Bücher, sein neues Buchprojekt „Rotbartsaga“ oder über das Publizieren, begeistert seine Bücher kaufen. Und da Kultur in Gesellschaft einfach mehr Spaß macht, laden Sie einfach auch noch so viel Freunde, Verwandte oder Bekannte ein, wie in ihr Wohnzimmer, ihren geräumigen Wintergarten, ihren Garten, ihre Orangerie oder was sonst noch geeignet ist, hineinpassen. Und dann kommt die Tupperparty ins Spiel.

Nein, Sie laden diesmal nicht die Tuppertante ein (außer sie kommt inkognito), es geht schließlich um Literatur und nicht um Plastik. Tupperware hat in diesem Zusammenhang nur die Aufgabe, die Salate, das Grillgut, das Knabbergebäck und die anderen Köstlichkeiten zu beherbergen, die Sie für den gemütlichen Nachmittag/Abend bereitstellen und/oder die ihre Gäste mitbringen. Und wo wir unter anderem beim Thema Katzen sind: Sie müssen dieselbe natürlich nicht im Sack kaufen. Stattdessen kann mit dem ungemein flexiblen Autor natürlich der Inhalt des später im Freundeskreis sicherlich als legendär bezeichneten Kulturereignisses vorab vereinbart werden. Was da beispielsweise alles vorstellbar wäre, lesen Sie weiter unten. Hier sei noch die Idee eingeworfen, dass bei Gefallen der Veranstaltung innerhalb der jeweiligen Region eine Art „Ringlesung“ mit unterschiedlichen Themen und wechselnden Gastgebern organisiert werden könnte.

MusterkofferSX

Bei Interesse an einer literarischen Tupperparty mit Wolfgang Schwerdt genügt zur Kontaktaufnahme eine email (w.schwerdt@gmx.de) mit ein paar Basisdaten wie  Veranstaltungsort, Thema, Terminvorstellung. Alles weitere kann dann zunächst per email und/oder Telefon geklärt werden.

A) Wahre Geschichten über reale Schiffskatzen

Die Bücher

Die Schwarzbärflotte

Forscher, Katzen und Kanonen

Lesung: Anekdoten über reale Schiffskatzen der letzten Jahrhunderte und von Matthew Flinders Schiffskater Trim

Plauderei: Geschichte der Schiffskatzen, Tiere an Bord, Verhältnis Mensch-Tier an Bord, über den Autor

B) Katzengeschichten

Das Buch

Mit Katzenaugen

Lesung: Geschichten aus dem Fabelteil und eine Geschichte vom wilden Kater

Plauderei: Über Katzenverhalten,  über das Schreiben und publizieren, über den Autor

C) Rotbartsaga

Der Projektblog

Lesung: noch unveröffentlichte Geschichten aus dem neuen Buch „Rotbartsaga“

Plauderei: Hintergründe, Stand und Planungen zum Buch. Weitere Aktivitäten, Ideen

D) Weitere Themen

Zu Mythologie und Kulturgeschichte gibt es eine Reihe von Schwerdt-Büchern, deren Themen sich für eine literarische Tupperparty anbieten. Dazu gehören:

Drachen

Vampire, Wiedergänger und Untote

Mythen, Macht und Monster

Und schließlich gibt es da mit Durch das Land der wilden Holl noch die Ausflüge in die Nordhessische Region und mit Halloween im Werraland in die Nordosthessische Anderswelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s