Schlagwort-Archive: Schiffskatzen

Helden des Segelschiffszeitalters

Meine Bücher über über die tapferen „Seeschnurrer“

Mit dem ersten Band über den Schiffskater Pixie habe ich nun bereits das fünfte Buch veröffentlicht, das sich in der einen oder anderen Weise mit den vierbeinigen Seefahrern befasst. Vor allem bei den kätzischen Abenteuerromanen ist mir nicht nur die Geschichte selbst, sondern auch die Gestaltung des Buches wichtig. Und die hat mit den Schiffskater Pixie-Illustrationen von Jonny Petry zweifellos einen vorläufigen Höhepunkt erreicht.

Als im Berliner Vergangenheitsverlag mein drittes Buch in der Reihe Kleine Kulturgeschichten mit dem Titel Forscher, Katzen und Kanonen erschien, handelte es sich noch um ein Sachbuch, bei dem der historisch reale Kater Trim den Leser durch das Thema Leben und Arbeit an Bord von Forschungsschiffen des 18. und 19. Jahrhunderts führte.

Mit der in Eigenregie publizierten Schwarzbärflotte hatte ich im Anschluss eines der ersten Bücher veröffentlicht, das sich systematisch mit dem Thema Schiffskatzen in der Geschichte befasst.

Und dann folgte ebenfalls in Eigenregie das Projekt Rotbartsaga mit dem fiktiven Schiffskater, der im 17. Jahrhundert um die Welt segelte. Die beiden ersten Bücher, Das Vermächtnis des Kapitäns Carl Carlszoon und Schiffbruch vor Sumatra, zeichnen sich bereits durch eine aufwändige Gestaltung und originelle Illustrationen aus. Mit dem Gemeinschaftprojekt Schiffskater Pixie hat nun die zweite wunderschön bebilderte Schiffskatzenserie Segel gesetzt, bei der ein fiktiver schnurriger Seemann die Hauptrolle innehat.

Biete unterhaltsame und informative Schiffskatzenabende

Schiffskatzen sind ein wirklich spannendes, amüsantes und unterhaltsames Thema. Und so möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht nur die Lektüre meiner Bücher wärmstens empfehlen, sondern auch darauf hinweisen, dass ich mich gerne für Lesungen und Plaudereien über die befellten Helden engagieren lasse. So wie beispielsweise am 09. November dieses Jahres in Waldeck. Wer also Lust hat, mit mir zusammen einen Schiffskatzen-Literatur- und Themenabend zu veranstalten und mit den felinen Nager-Kontrolloffizieren um die Welt zu segeln, möge mich einfach per email w.schwerdt@gmx.de kontaktieren.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Autoren-News, Bücher-News

Maritimes

WerbmaritimZu den Büchern:

Seefahrt Aspekte

Forscher, Katzen und Kanonen

Die Schwarzbärflotte

 

Merken

Merken

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Weihnachten und die christliche Seefahrt

Schiffskatzen unterm Weihnachtsbaum

Button2Keine Frage, in den vergangenen Jahrhunderten hatten auch die Männer der christlichen Seefahrt ihre „betrieblichen Weihnachtsfeiern“. Oft genug waren sie am anderen Ende der Welt unterwegs, in unbekannten Gewässern und mit viel Glück sogar in einem sicheren Hafen. Der Naturforscher Joseph Banks, Begleiter des James Cook auf dessen erster Reise, vertraut seinem Tagebuch zu Weihnachten 1769 folgendes an: Während die Offiziere und Wissenschaftler an Bord der HMS Endeavour die Pastete aus Tags zuvor geschossenen Gänsen genüsslich verspeisten, waren gegen Abend „alle Matrosen betrunken, so wie es bereits bei unseren Vorvätern anlässlich dieses Ereignisses üblich war.“ Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Chia fragt, ich antworte

Interview mit einem Schiffskatzenliteraten

Wenn Katz nicht wär an Schiffes Borde,
obsieget hätt die Nagerhorde
über der Schifffahrt neue Zeiten.
Und auch der Mannschaften Moral
hätt ohne Katz an Bord total
gelitten in der Meere Weiten.“

Im Rahmen ihrer Aktion „Chias Frühlingskalender“ hat mich die Bloggerin von „Cias Bücherecke“ zu einem Interview gebeten. Ausgangspunkt ist mein Buch „Die Schwarzbärflotte. Wahre Geschichten über seefahrende Katzen“.

Stell dich meinen Lesern bitte einmal vor, ist Chias erste Aufforderung, der ich natürlich gerne nachgekommen bin. Die Antwort und das eigentliche Interview, das mit der Frage beginnt: Wie bist du drauf gekommen über Schiffkatzen zu schreiben und was sind Schiffskatzen eigentlich? dürfen Sie, meine geneigten Leser, gerne direkt auf Chisa blog lesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Autoren-News

Der Rotbart-Deal

Vorabdrucke gegen  . . .

Liebe Freunde der gepflegten Schiffskatzenliteratur,

CovBuchNeuIcondie Rotbartsaga – wie alles begann wird von mir gerade einer umfassenden Überarbeitung unterzogen. Das bedeutet: Neue historische Dokumente, umfassende Hintergrundinformationen, eine völlig neue, aufwändige Gestaltung, weitere Geschichten und zusätzliche Cross-Media-Elemente. Der Umfang des derzeit 73 Seiten umfassenden aktuellen Rotbart-Büchleins wird auf ca. 200 Seiten steigen. Und wozu dieser ganze Aufwand? Das erfahren Sie hier

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bücher-News